Mediator/ Powerstation of Art, 2014, Shanghai, China

Die Installation basiert auf dem selben Bauprinzip wie im Künstlerhaus Wien, bei der Schnüre von der Decke nach unten mit einem Gewicht angespannt sind. Der Unterschied besteht darin, dass die Pflastersteine durch Audiospeaker ersetzt wurden und der Raum zwischen den Instrumenten frei ist, so dass sich die Teilnehmer einer Interaktion sehen und eine Gruppe bilden können.