Border Speech, 2010, audiovisuelle Installation/ Performance/ Video

Ich liege auf einem Gerüst, mein Gesicht zeigt nach unten. Es wird eine Rede gehalten, aber kein Geräusch kommt aus meinem Mund. Worte, die fallen, werden durch Reiskörner ersetzt und landen unkontrolliert auf einer Glasplatte. Die dabei erzeugten Klänge werden verstärkt im Raum wiedergegeben. Eine Kamera, die sich unterhalb der Platte befindet, filmt den Verlauf und die Anordnung der Körner. Das Video wird live auf die Wand hinter mir projiziert, die horizontale Ebene in eine Vertikale umgesetzt.